Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Lehre Anerkennungspreis 19/20 für Patrick Schuchter & Klaus Wegleitner

Dienstag, 01.06.2021

Für besonderes Engagement im Covid-Sommersemester 2020 wurde Patrick Schuchter & Klaus Wegleitner für die Lehrveranstaltung (Care Ethik und Politik der Sorge, SE) ein Anerkennungspreis verliehen. Die feierliche Überreichung der drei Hauptpreise und acht Anerkennungspreise fand heuer im Anschluss an die Verleihung des Seraphine-Puchleitner-Preises am 26. Mai 2021 online statt.

Wie gelingt es in der Lehre, Studierende zum aktiven Mitdenken und Mitarbeiten anzuregen? Diese Frage stand im Mittelpunkt der Lehrpreise 2019/20, bei denen es um die Aktivierung von Studierenden ging. Aus insgesamt 43 Nominierungen – elf für den Preis „Digitale Lehre: Ausgezeichnet!“, 32 für den Preis „Lehre: Ausgezeichnet!“ – begeisterten drei Lehrveranstaltungen die achtköpfige Jury ganz besonders. Die WirtschaftspädagogInnen Gernot Dreisiebner, Silvia Lipp und Franz-Karl Skala überzeugten mit ihrem Proseminar „Didaktik und Gestaltung der wirtschaftlichen Fächer“ in der Kategorie „Digitale Lehre: Ausgezeichnet!“.  Der Preis „Lehre: Ausgezeichnet!“ wurde dem Physiker Ulrich Foelsche für seine Vorlesung „Einführung in die Meteorologie und Klimaphysik“ und dem am Institut für Öffentliches Recht und Politikwissenschaften tätigen Jürgen Pirker für seinen Kurs „Verfassungsrecht und Allgemeine Staatslehre“ zugesprochen.

Darüber hinaus entschied sich die Jury für die Vergabe von Anerkennungspreisen für besonderes Engagement im Covid-Sommersemester 2020. Einer der Anerkennungspreise  wurde an Patrick Schuchter & Klaus Wegleitner, Institut für Pastoraltheologie und Pastoralpsychologie, für daws SE Care Ethik und Politik der Sorge vergeben. 

Hier ein zusammenfassender Film zu den Anerkennungspreisträger*innen.

Hier finden Sie nähere Informationen zum Lehrpreis der Universität Graz.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.